Die Fünf-Euro-Münze: Das sollten Sie wissen! Jetzt informieren!

Seit Mitte April 2017 gibt es in Deutschland die Fünf Euro Münze "Planet Erde". Diese ist nach Angaben des Bundesfinanzministeriums in den Filialen der Deutschen Bank und bei vielen Kreditinstituten erhältlich.

Was sollte man über die neue 5-Euro-Münze wissen?

Mit der neuen Fünf-Euro-Münze soll der Fünf-Euro-Schein nicht unverzichtbar werden, wie das Bundesfinanzministerium erklärte. So haben beide Produkte den gleichen Nennwert, aber völlig unterschiedliche Funktionen:

  • Die Banknote, die von der Europäischen Zentralbank (EZB) herausgegeben wird, ist ein gesetzliches Zahlungsmittel im Gesamt europäischen Raum.
  • Die Fünf-Euro-Münze hingegen ist eine deutsche Sammlermünze, die nur in Deutschland als Zahlungsmittel genutzt werden kann.

Wie sieht die Fünf-Euro-Münze aus?

Optisch unterscheidet sich die neue Fünf-Euro-Münze sehr wesentlich von den Euromünzen, die bislang als Zahlungsmittel im Umlauf sind. So fällt die neue Euro-Münze durch ihren dominanten blauen Ring auf, durch den das Geldstück einen blauen Schimmer erhält.

Der äußere Ring, der das Weltall mit Abbildungen zahlreicher Planeten zeigt, wird durch den blauen Kunststoffring von dem inneren Kern getrennt. Dieser zeigt auf der Rückseite eine stilisierte Weltkarte und auf der Vorderseite den Bundesadler. Nach Angaben der Bundesbank ist dieser blaue Ring optisch und technologisch eine Weltneuheit. Aufgrund der drei Teile, aus denen die Münze besteht, sprechen die Fachleute auch von einem „Tri Material Coin“.

Welchen Zweck verfolgt der blaue Ring?

Die neue Fünf-Euro-Münze soll durch den blauen Ring besonders fälschungssicher sein, nachdem in den letzten Jahren vermehrt gefälschtes Hartgeld anstelle von Scheinen in den Umlauf gebracht wurde. Aus diesem Grund hat die Bundesbank gemeinsam mit der bayerischen Münze sowie dem Leibnitz-Institut der RWTH Aachen eine fälschungssichere Münze entwickelt. Mit der neuen Euro-Münze scheint das nun gelungen zu sein, denn es können in den blauen Polymerring diverse Sicherheitsmerkmale integriert werden. 10 Jahre wurde an dieser Erfindung geforscht, die durch ein Patent geschützt ist. Allerdings sind zunächst keine fälschungssicheren 2-Euro, 1-Euro oder Cent-Münzen geplant.

Wo ist es möglich, mit der neuen Fünf-Euro-Münze zu bezahlen?

Grundsätzlich gilt die neue Euro-Münze als gesetzliches Zahlungsmittel, jedoch ausschließlich in Deutschland. Doch selbst hierzulande sollte beachtet werden, dass die Automaten noch nicht auf das neue Zahlungsmittel eingestellt wurden und auch mit Verwunderung beim Bezahlen muss noch gerechnet werden – vor allem in kleineren Geschäften.

Sie sieht schick aus, aber macht sich rar.

Als die neue Fünf-Euro-Münze am Donnerstag, den 14. April „veröffentlicht“ wurde, standen viele deutsche Schlange um sie zu ergattern. Bereits nach kürzester Zeit war der größte Teil der 2,25 Millionen geprägten Münzen bereits weg. Von diesen 2,25 Millionen Münzen sind maximal 250.000 in der höherwertigen Prägequalität „Spiegelglanz“ hergestellt. Eben diese Münzen sind unter den Sammlern sehr begehrt und waren ebenfalls schnell ausverkauft und werden auf den Online-Plattformen wie eBay zu horrenden Preisen zum Kauf angeboten.

Doch beim Kauf über das Internet sollten folgende Punkte beachtet werden:

Die Fünf-Euro-Münze in der Prägequalität „Spiegelglanz“ ist in einer Präsentationsbox verpackt und wird ausschließlich mit dieser ausgeliefert. Zudem gibt es bei dieser Münze noch eine weitere Besonderheit:  Von jeder der fünf Münzprägestätten wird ein etwas anderer Button für den Polymerring genutzt, sodass sich die Münzen dahin gehend unterscheiden. Es ist somit vor allem für einen Satz aus allen fünf Prägewerkstätten eine hohe Preissteigerung zu erwarten. Es ist hier selbstverständlich, dass die Präsentationsbox unbeschädigt sein muss und auch die Münze keinerlei Gebrauchsspuren aufweisen darf.

Für wen eignet sich die Fünf-Euro-Münze?

Mit der neuen Fünf-Euro-Münze als Sammlerstück will die Bundesbank neue Zielgruppen ansprechen und dabei ist der Fokus besonders auf die jüngeren Sammler gelegt. Bisher sind die Münzsammler ingesamt etwas älter, doch diese besondere Münze, mit ihrem blauen Ring könnte genau das ändern. Die neue Fünf-Euro-Münze ist ein echtes Designer-Stück und symbolisiert das Weltall, die Atmosphäre und die Erde. So ist auf dem äußeren Ring das Weltall zu sehen, der blaue Ring steht für die Atmosphäre und im inneren, im Kern des Geldstückes sind die Kontinente der Erde abstrahiert zu sehen.

Bei der Fünf-Euro-Münze handelt es sich weitaus mehr als nur um ein Sammlerstück und das Sammeln ist mehr als nur ein Hobby. Denn diese neue Euro-Münze stellt ebenso wie alle anderen speziellen Sammlermünzen oder antiken Geldstücke eine stabile Wertanlage dar. Bereits rund drei Monate nach der Veröffentlichung der Münze lässt sich mit ihr ein Gewinn erzielen, sollte sie jedoch eine Rarität bleiben, dann kann sie später noch viel mehr Geld einbringen.

Weitere Informationen findet man u.a. auch auf oe3.orf.at.